Gesunde Tiere – Gesunde Menschen – Gesunde Umwelt

KAMPF GEGEN DIE DÜRRE: LEBENSRETTUNG UND WIEDERHERSTELLUNG VON LEBENSGRUNDLAGEN

VSF- Suisse, 25. September 2017

 

Damit «Dürre» nicht länger eine Umschreibung für «Katastrophe» ist, müssen langfristige Anstrengungen unternommen werden. Der Zugang zu Wasser muss verbessert, die Tiergesundheitsleistungen ausgebaut und die Kapazitäten der Hirtenvölker gestärkt werden, damit diese auch in Krisenzeiten ihre Herden weiterfüttern können. Verbesserungen wie diese tragen dazu bei, dass Leben gerettet werden und stellen deshalb das Herzstück unseres wichtigen Projekts in Somalia dar, dessen Inhalt Sie hier nachlesen können. 
 

Tags: Afrika  Dürre  Somalia 
Kategorien:

GEMEINSCHAFTSPLATTFORMEN UM DIE BESTMÖGLICHEN ERNÄHRUNGSGEWOHNHEITEN FÜR MÜTTER, SÄUGLINGE UND KLEINKINDER ZU FÖRDERN

VSF- Suisse, 9. März 2017

Ich bin dafür verantwortlich Wasser zu holen, die Sicherheit unserer Lebensmittel zu garantieren und gute Hygienebedingungen dort sicherzustellen, wo ich meine Kinder aufziehe. Ich bin auch diejenige, die das Essen für unseren Haushalt zubereitet. Damit trage ich eine grosse Verantwortung.“, Ablo Hassen, 24 Jahre alt, Äthiopien 

 

In den meisten Ländern gehören Frauen zu den verletzlichsten Mitgliedern von Haushalten und Gemeinschaften. Vétérinaires Sans Frontières Suisse setzt sich nachdrücklich für die Gleichstellung der Geschlechter ein und viele unserer Projekte legen ein besonderes Augenmerk auf Frauen, wie Sie beispielsweise hier sehen können. 
In ländlichen Gesellschaften spielen Frauen eine entscheidende Rolle in der Nahrungsmittel- und Ernährungssicherheit. Sie sind bauen Nahrungsmittel an, verarbeiten die Milch oder füttern die Nutztiere, während sie sich gleichzeitig um das Wohlbefinden ihrer Familie kümmern.
Aus all diesen Gründen freut es uns, erste Erkenntnisse unseres Forschungsprojekts mit Transform Nutrition mit Ihnen zu teilen. Wir wollen herausfinden, wie wir Gemeinschaftsplattformen nutzen können, um die bestmöglichen Ernährungsgewohnheiten für Mütter, Säuglinge und Kleinkinder zu fördern - hier auf Englisch. Sehen Sie, was Ablo Hassen und andere Beteiligte uns erzählt haben.

 

Tags: Äthiopien  Dürre  Forschung  Frauen  Kinder  Nährungssicherheit 
Kategorien:

KONFERENZ: HUNGER IN ÄTHIOPIEN: EINE VERGESSENE KRISE

VSF- Suisse, 26. September 2016

 

Zuerst brachte El Niño die Dürre, dann die Flut. Die äthiopischen Nomaden kämpfen ums Überleben. Was macht die Schweiz?

 

Tags: Äthiopien  Bern  Dürre  Event  Flut  Freunde von VSF-Suisse  Glückskette  Hunger  Hungersnot  Kebadu Simachew Belay  Konferenz  Nothilfe  Tierspital 
Kategorien:

HUNGERSNOT IN ÄTHIOPIEN

VSF- Suisse, 9. September 2016

Die Bevölkerung am Horn von Afrika leidet unter einer Hungersnot.

Jeder. Immer. Überall.

Eine Journalistin der Tageszeitung Le Matin hat unsere Projekte in Äthiopien besucht. Ihren Bericht können Sie hier lesen. (Fotos: Darrin Vanselow/Le Matin)

 

Tags: Äthiopien  Dürre  Glückskette  Hunger  Hungersnot  Le Matin  Nothilfe  Somali 
Kategorien:

DRINGENDER AUFRUF: RETTEN WIR TIER- UND MENSCHENLEBEN AM HORN VON AFRIKA!

VSF- Suisse, 17. Juni 2016

Gemeinsam mit der Glückskette unterstützen wir die Nomaden Äthiopiens, die Folgen einer 1.5 Jahre dauernden Dürre und nachfolgender Überschwemmungen zu überstehen. Unser Team verteilt vor Ort Wasser und Nahrungsmittel. Helfen auch Sie! Mehr dazu lesen Sie hier.

Tags: Äthiopien  Dürre  El Niño  Glückskette  Nothilfe  Überschwemmungen 
Kategorien:

KAMELE MACHEN LEUTE: WIE JILLO JIRMA GUYO PRÄSIDENT WURDE

VSF-Suisse, 31. Januar 2012

In Ostafrika ist die Mehrheit der ländlichen Bevölkerung für ihren Lebensunterhalt von Nutztieren abhängig. So auch Jillo Jirma Guyo: der 62jährige ist das Oberhaupt einer 14köpfigen Familie und hat während den Dürreperioden zwischen 2007 und 2009 38 Kühe und 60 Ziegen – die Lebensgrundlage der Familie – verloren.

Tags: Dürre  Kamele  Ostafrika  VSF-Suisse 
Kategorien:

WASSER IST LEBEN

Bonny Wilkinson, 23. Dezember 2011

Heute fahren wir ans Duma Borloch. Es ist ein weiterer staubiger Tag und die Strasse führt aus Merti raus, vorbei am Dorf wo wir gestern der Schlachtung beigewohnt haben und raus in eine der beeindruckendsten Landschaften. Die Erde ist flach soweit das Auge reicht und es gibt kaum Vegetation. Die Wüste. Entlang der Strasse sehen wir immer wieder Herden von Kamelen, Ziegen und Kühen, geführt von ihren Hirten. Sie sind wie eine Fata Morgana, eine eigenartige Erscheinung am Horizont, unscharf durch den vielen Sand in der Luft.

Tags: Dürre  Kamele  Kühe  VSF-Suisse  Wasser  Ziegen 
Kategorien:

WENIGER ZIEGEN SICHERN DAS ÜBERLEBEN

Bonny Wilkinson, 21. Dezember 2011

Der Wind heult, der Muezzin ruft zum Gebet, und die Ziegen, Esel und Hähne rufen – es ist Morgen in Merti. Draussen ist es bereits warm und die Sonne geht über der Stadt auf. Heute gehen wir nach Korbesa um einer Schlachtung beizuwohnen; eine klassische Intervention um den Auswirkungen der Dürre entgegenzuwirken.

Tags: Dürre  Horn von Afrika  VSF-Suisse  Ziegen 
Kategorien:

EIN VORMITTAG UNTER KAMELEN

Bonny Wilkinson, 19. Dezember 2011

Ich bin groggy als ich morgens um vier aus dem Bett krieche, mir ein paar Kleider überziehe und meine Taschen packe. Draussen heult der Wind und eine kühle Brise bläst durchs Fenster. Um punkt fünf fahren wir in Isiolo los. Während wir darauf warten, dass das zweite Auto Aden Ali Muhamed und Omar Hassan, die beiden Männer deren Kamele wir heute Morgen besuchen, abholt, stehen wir unter dem endlosen Sternenhimmel und knabbern an unseren harten Eiern und Chapatti.

Tags: Dürre  Kamele  Kenia  Milch  VSF-Suisse 
Kategorien:

UNTERWEGS IN DEN NORDEN VON KENIA - EIN REISEBERICHT VON BONNY WILKINSON

Bonny Wilkinson, 15. Dezember 2011

Vor zwei Monaten war unsere neue Mitarbeiterin Bonny Wilkinson im Norden von Kenia unterwegs und hat auf dieser beeindruckenden Reise die Dürre am eigenen Leib erlebt. Aber nicht nur das: die Reise hat auch die Wichtigkeit der Arbeit von Vétérinaires Sans Frontières Suisse in der Unterstützung der betroffenen Gemeinden aufgezeigt. Lesen Sie hier die erste Folge ihres Reisetagebuchs welches wir im Dezember laufend veröffentlichen.

Tags: Dürre  Kenia  VSF-Suisse 
Kategorien:

SCHWEIZER TIERÄRZTE ENGAGIEREN SICH FÜR DAS WOHL DER MENSCHEN

Bonny Wilkinson, 14. Dezember 2011

 Nicht sehr bekannt, aber effektiv: die Entwicklungshilfeorganisation Vétérinaires Sans Frontières Suisse. Ein Artikel von Bettina Weber, erschienen am 14. Dezember 2011 im Tagesanzeiger. Lesen sie mehr...

Tags: Afrika  Dürre  Presse  Spenden 
Kategorien:

LEBEN MIT DÜRRE

Bonny Wilkinson, 19. Oktober 2011

Viehhalter können in den trockensten Gebieten Afrikas überleben. Allerdings ist ihre Lebensart gefährdet. Die zunehmende Regelmässigkeit der Dürren und das schnelle Bevölkerungswachstum sowie ungenügende humanitäre und Regierungsstrategien haben dazu geführt, dass ihre wichtigste Überlebensstrategie - die Mobilität - stark eingeschränkt ist.  

 

 

Mit finanzieller Unterstützung des Departements für Humanitäre Hilfe der Europäischen Kommission haben VSF-Suisse, Belgien und Deutschland ihre Erfahrungen gemeinsam genutzt um in den semiariden Gebieten Nord-Kenia's sowie den Grenzregionen von Uganda, Äthiopien und Somalia das 'Improved Community Response to Drought' Projekt umzusetzen. With funding from the European Commission's Humanitarian Aid Department, VSF-Suisse, Belgium and Germany have combined their experience in the arid and semi-arid lands of Northern Kenya and border regions of Uganda, Ethiopia and Somalia to implement the Improved Community Response to Drought project.

 

Anstatt Hilfe von Aussen zu bringen befähigt das Projekt die Viehhalter ihr bestehendes Wissen zu nutzen und auszubauen und ihre vorhandenen Ressourcen effizienter zu nutzen um besser mit Dürren umzugehen. 

 

 

Die Initiativen die in diesem Film gezeigt werden wurden über eine Zeitspanne von 9 Monaten umgesetzt und zeigen, dass Nothilfegelder auch zur Bildung von Lösungen eingesetzt werden können, anstatt wiederkehrende Symptome zu bekämpfen. Das Finanzieren von Lösungen bedeutet auch, dass diese Initativen in längerfristige Strategien integriert werden und somit den Gemeinden den Weg aus der Armut in eine bessere Zukunft ermöglichen.

Tags: Dürre  Horn von Afrika  Nomaden  VSF-Suisse 
Kategorien:

WIESO KANN EIN KAMEL BESSER ALS EINE KUH SEIN...

Bonny Wilkinson, 11. September 2011

Ilona Glücks, Tierärztin und die VSF-Suisse Fachfrau im Bereich Kamele, fördert seit zehn Jahren die Nutzung des Kamels als Einkommensquelle in den Trockengebieten Afrikas. Am Cancun Klimagipfel erklärte sie auf Englisch  warum Viehzüchtergemeinden welche traditionell Kühe, Schafe und Ziegen gehalten haben, vermehrt auf Kamele setzen - eine weise Entscheidung, beeinflusst von der Dürre. 

Tags: Dürre  Kamel 
Kategorien:

DÜRRE AM HORN VON AFRIKA: WIE DAS ENTSCHLAMMEN EINES DAMMS DAS ÜBERLEBEN DER GEMEINSCHAFT SICHERT

Belinda Oktosi, 6. September 2011

Es ist sechs Uhr morgens in Gither, im Distrikt West Mandera in Kenia und die Menschen sind bereits unterwegs in Richtung ihres neuen Arbeitsplatzes. Eine Arbeit voller Hoffnung, die ihnen helfen wird, die Dürren von denen sie immer wieder heimgesucht werden, zu überleben. Männer und Frauen, Alt und Jung beeilen sich in der Dämmerung um an der Entschlammung des Damms teilzunehmen, damit dieser, wenn der Regen wieder kommt, aufgefüllt werden kann und so ihr Überleben sichert. VSF-Suisse hat diese Projekt auf die Beine gestellt: die Arbeit ist bezahlt und die ganze Gemeinschaft profitiert davon.

Tags: Dürre  Horn von Afrika  Krisenmanagement 
Kategorien:

Spenden

Jede Spende zählt! Ein riesiges Danke!

Online-Spenden: bitte hier klicken

Für Banküberweisungen: 

Vereinskonto: 30-24633-4
IBAN: CH78 0900 0000 3002 4633 4

 

 

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie informiert über die Arbeit von VSF-Suisse